Online Abrechnung bei der KV No

Sie kommen nicht weiter mit der Software TURBOMED? Sie haben Fragen, Anregungen oder Tipps und Tricks? Dann können Sie hier in den Erfahrungsaustausch treten.

Moderator: Forum Moderatoren

Online Abrechnung bei der KV No

Beitragvon jagmi01 » Montag 22. November 2010, 12:04

Guten Tag, ich habe die Foren durchgeflöht aber eigentlich keine richtige Antwort auf eine (hoffentlich) einfache Frage gefunden: Online Abrechnung KV No, was bitte brauche ich eigentlich dazu? Ich habe mit der Ärztekammer gesprochen, telemed in Koblenz, der KV No und habe den Eindruck, alle wollen immer eine teure Lösung (ein "vorkonfiguriertes Endgerät") verkaufen oder haben die Finger drin. Die Situation: wir wollen weiterhin die Praxis nicht an das Internet anschließen, deshalb war die Idee, über DSL von zu Hause aus die Abrechnung an die KV zu schicken... ich dachte aus Turbomed heraus über telemed an die eKV Nordrhein Adresse; vielleicht tatsächlich verschlüsselt mit dem elektr. Arztausweis (über den Reiner SCT Chipleser meiner Bank) - und dann ist es das...Aber scheinbar ist diese Vorstellung zu einfach, deshalb meine Frage, gibt es eine einfache, kostengünstige, nicht notwendigerweise vertragsbindende und für Otto Normalverbraucher verständliche Lösung, die Abrechnung elektronisch zu übermitteln???? Achja, und das möglichst auch ohne den zuständigen Turbomed Vertriebspartner, mit dem wir leider nicht die besten aber dafür teuersten Erfahrungen gemacht haben...Jede Hilfe und jeder Hinweis wird dankbar angenommen.
jagmi01
 
Beiträge: 8
Registriert: Dienstag 14. Juli 2009, 13:59

Re: Online Abrechnung bei der KV No

Beitragvon Lazarus » Montag 22. November 2010, 15:12

Im Bereich der KVNO geht die online Abrechnung über den recht unattraktiven Telemd-Vertrag. Problematisch ist, das der vorhandene DSL-Vertrag mit z.B. der Telekom nicht genutzt werden kann. Die Internet-Inhalte über Telemed werden zudem teilweise gefiltert, "aus Sicherheitsgründen". Was da gefiltert wird ist unklar, ebenso, wer mitliest. Ist wohl wie in China.
Nach Abwägung von Kosten und Nutzen bekam diese Lösung von mir eine glatte 6-
Lazarus
Benutzeravatar
Lazarus
 
Beiträge: 815
Registriert: Freitag 22. Dezember 2006, 17:04

Re: Online Abrechnung bei der KV No

Beitragvon Johnny » Montag 22. November 2010, 22:11

Hallo,

telemed ist nur einer von 22 zertifizierten Provider des KV-safe-net http://www.kbv.de/13815.html, unter anderem ist auch die Telekom dabei.

Ich rate weiter per Diskette abzurechnen, s. mein Beitrag http://www.vondoczudoc.de/viewtopic.php?f=33&t=2980 oder auch von Herrn Geigenberger http://www.vondoczudoc.de/viewtopic.php?f=33&t=2968.

In Hamburg kann man weiter, bei Bedarf, per Diskette abrechnen http://www.kvhh.net/kvhh/pages/index/p/346/0/t/Varianten-der-Onlineabrechnung#3. So wie ich dies aber auf der KVHH website verstanden habe, muß man selbst einen reservierten Computer bei KV mit seiner Diskette füttern. Die beiden Arten der online Abrechung bleiben davon unberührt.

Hier in S-H gibt es die Möglichkeit die Abrechnungdaten über ein Sicherheitswebportal der KV die Abrechnungsdaten, DMP, etc hochzuladen. Wenige Minuten später erhält man eine Bestätigungse-mail. Ich habe bei der KVSH den Antrag gestellt auch weiterhin per Diskette, wie in Hamburg abrechnen zu dürfen. Bis jetzt habe jedoch noch keine Antwort erhalten.

Letzte Woche war ich auf der Medica. Überall laufen die Vorbereitungen beim online-Gang der Ärzte mit dabei zu sein (und ihre Pfründe abzusahnen). Erst heute hatte ich eine Firma bei mir, die mir über einen online Zugang ein QM-System für 7500,-€ Einstiegspreis und laufenden monatl. Kosten von 25€ anbot. (Mein Vorschlag Aufbau eines eigenen QM-Systems mittels eines kostenlosem wiki (Dokuwiki, Mediawiki etc), kann man ggf. selbst für die eigenen Mitarbeitr im Praxisintranet aber auch im Internet laufen lassen).

Mit besten Grüssen
aus Kiel

Johnny
Johnny
 
Beiträge: 701
Registriert: Freitag 2. Februar 2007, 00:47
Wohnort: Kiel

Re: Online Abrechnung bei der KV No

Beitragvon Andreas Mann » Dienstag 23. November 2010, 06:25

Hallo zusammen!
Kurz zu mir:
Ich bin kein Mediziner, sondern Elektrotechniker.
Ich warte das Netzwerk in der Praxis meines Vaters und habe mich in den letzten Monaten durch die Online-Abrechnung gekämpft.

Es gibt eine Alternative:
Ich nutze die Software "MCC Padok" von GMC-Systems in Verbindung mit dem D2D-Client zur Abrechnung via ISDN.
Die Software ermöglicht elektronische Abrechnung (mit und ohne HBA-Signatur).
Man benötigt keinen SafeNet-Zugang und keinen TeleMed-Vertrag, aber einen ISDN Anschluss.
Kostenpunkt für die Software inkl Modul zur Onlineabrechnung liegt bei 178,50€ für die ersten 12 Monate, ab dem 13. Monat fallen für die Wartung der Software 75% des Anschaffungspreises an.

Allerdings ist die komplette Einrichtung der online Abrechnung recht komplex.
Ich empfehle den HBA, das Lesegerät (ca 50 Eur) und die Signatur Software (ca 100 Eur) vom gleichen Anbieter zu beziehen (z.B. Medisign).
MCC Padok kann man kostenlos mit vollem Funktionsumfang einen Monat lang testen.

http://www.gmc-systems.de/projekte/mcc- ... chnung.php
http://www.gmc-systems.de/projekte/proj-mcc-padok.php

Viele Grüße

Andreas Mann
Andreas Mann
 
Beiträge: 13
Registriert: Donnerstag 18. Februar 2010, 13:19
Wohnort: Aachen / Kevelaer

Re: Online Abrechnung bei der KV No

Beitragvon Lazarus » Dienstag 23. November 2010, 14:52

Natürlich gibt es andere zertifizierte Provider.
Die Frage bezog sich auf die KVNO, dort landet man als Turbomed-Anwender bei Telemed. Ich habe 3 Anläufe gemacht und habe 3x einen unwirtschaftlichen Telemedvertrag vorgelegt bekommen.
Auf Rückfrage bei der KVNO, warum das so sei, konnte mir keiner so recht Antwort geben. Allerdings teilte man mir inoffiziell mit, dass ich noch abwarten solle, da Alternativen in Vorbereitung seien.
Lazarus
Benutzeravatar
Lazarus
 
Beiträge: 815
Registriert: Freitag 22. Dezember 2006, 17:04

Re: Online Abrechnung bei der KV No

Beitragvon jagmi01 » Dienstag 23. November 2010, 16:36

Ganz herzlichen Dank an alle für Ihren Input. Tja, dann werde ich auch erstmal auf die Alternativen warten, denn der Starttermin hier in der KV No verschiebt sich wohl auch.
Ich habe mir sehr viele Informationen eingeholt, das Internet durchforstet, allerdings die "Fachabteilung" KV war ziemlich kontraproduktiv diesbezüglich ("...da kenn ich mich nicht aus, da muss ich mal fragen...") und es lief - egal wie - immer auf das "vorkonfigurierte Endbenutzergerät" von Telmed hianus. Herzlichen Dank für die Alternativen. Sollte ich eine einfache und vor allem verständliche Lösung finden, ich werde sie bestimmt posten. Die Lösung von Herrn Mann (die auch im Forum besprochen wird) hat gezeigt, dass es auch ohne Telmed und KV Safenet geht. Ja, und ich weiß auch, man kann zu einem der Vertriebspartner gehen und sich alles einrichten lassen...da habe ich leider mit der Praxis EDV schon einschlägige und enttäuschende Erfahrungen machen müssen. Also, warten wir weiter ab und reichen so lange wie möglich die Diskette ein... Nochmals herzlichen Dank für Ihre Zeit und Kommentare.
jagmi01
 
Beiträge: 8
Registriert: Dienstag 14. Juli 2009, 13:59

Re: Online Abrechnung bei der KV No

Beitragvon Andreas Mann » Dienstag 23. November 2010, 17:41

Kurzer Nachtrag:
Mit MCC Padok kann man die Abrechnungen auch über andere SafeNet Provider (z.b. Telekom) verschicken.
Das System ist absolut unabhänig von TurboMed, da die von Turbomed exportierten Abrechnungsdaten einem allgemeinem Standart für Abrechnungsdaten entsprechen (müssen).
Falls Sie Hilfe bei der Einrichtung brauchen helfe ich Ihnen gerne.

Viele Grüße,

Andreas Mann
Andreas Mann
 
Beiträge: 13
Registriert: Donnerstag 18. Februar 2010, 13:19
Wohnort: Aachen / Kevelaer

Re: Online Abrechnung bei der KV No

Beitragvon Lazarus » Dienstag 23. November 2010, 18:48

jagmi01 hat geschrieben:Kurzer Nachtrag:
Mit MCC Padok kann man die Abrechnungen auch über andere SafeNet Provider (z.b. Telekom) verschicken.
Das System ist absolut unabhänig von TurboMed, da die von Turbomed exportierten Abrechnungsdaten einem allgemeinem Standart für Abrechnungsdaten entsprechen (müssen).


Ich sehe da keine rechten Sinn, soviel Aufwand für das Versenden von Abrechnungsdisketten zu betreiben. Von welcher Firma sind sie denn?
Benutzeravatar
Lazarus
 
Beiträge: 815
Registriert: Freitag 22. Dezember 2006, 17:04

Re: Online Abrechnung bei der KV No

Beitragvon Andreas Mann » Dienstag 23. November 2010, 19:04

Ich bin von keiner Firma.
Ich betreue ein Praxis Netzwerk, in dem Turbomed verwendet wird und habe einen Weg gesucht und gefunden um den von Turbomed als einzige Möglichkeit angepriesenen SafeNet Vertrag zu umgehen.
Die KVNo strebt ab dem 1.1.2011 nur noch die Online-Abrechnung an.
http://www.kvno.de/60neues/2010/onlinea ... index.html

Viele Grüße

Andreas Mann
Andreas Mann
 
Beiträge: 13
Registriert: Donnerstag 18. Februar 2010, 13:19
Wohnort: Aachen / Kevelaer

Re: Online Abrechnung bei der KV No

Beitragvon RAMöller » Dienstag 23. November 2010, 20:16

Das Datum der Online-Pflicht wurde längst verschoben. Letztendlich geht es gar nicht um das Versenden einer Abrechnungsdiskette, die über jeden beliebigen VPN-Tunnel geschickt werden kann. Ein IT-Profi tippte nur an die Stirn, als ich ihm das Konzept mit Turbomed-Telemed darstellte.
RAMöller
 
Beiträge: 988
Registriert: Montag 4. Januar 2010, 20:42

Re: Online Abrechnung bei der KV No

Beitragvon Pluto » Mittwoch 6. Juli 2011, 12:56

Hallo,

Andreas Mann hat geschrieben:
Es gibt eine Alternative:
Ich nutze die Software "MCC Padok" von GMC-Systems in Verbindung mit dem D2D-Client zur Abrechnung via ISDN.
Die Software ermöglicht elektronische Abrechnung (mit und ohne HBA-Signatur).
Man benötigt keinen SafeNet-Zugang und keinen TeleMed-Vertrag, aber einen ISDN Anschluss.

Allerdings ist die komplette Einrichtung der online Abrechnung recht komplex.

Gleiches Versuche ich grade im Auftrag in einer hausärztlichen Praxis einzurichten. Bekomme allerdings von MCC Padok beim Versuch die Abrechnungsdatei von Turbomed zu versenden folgende Fehlermeldungen:

-------------------------
"Padok-Fehler (0105)
Das Verszeichniss der Datei-Schnittstelle "" konnte nicht gefunden werden"
-------------------------

nach Bestätigung dieser Meldung kommt eine weitere:

-------------------------
"Padok-Fehler (0107)
Es konnte keine Verbindung zum D2D-Client hergestellt werden"
-------------------------

D2D ist gestartet und ISDN Verbindung zur KVNO steht.

Folgende Hard und Software ist vorhanden:

- Turbomed 11.2.1.1963
- D2D 2.209
- MCC PaDok 4.0.7.1

- OpenLimit CC Sign
(zur Zeit nicht installiert da die Software sich immer wieder mit der mysteriösen Fehlermeldung "Manipulationsverdacht" deaktiviert.
Ist OL CC Sign erforderlich? Im Merkblatt der KVNO setht das es auch ohne HBA Signatur geht)

- Fritz Card USB
- Kobil Secuvid II
- registrieter HBA

Über eine Schritt für Schritt Anleitung wäre ich sehr dankbar.

viele Grüße
Pluto
Pluto
 
Beiträge: 1
Registriert: Donnerstag 16. Juni 2011, 14:42

Re: Online Abrechnung bei der KV No

Beitragvon Andreas Mann » Montag 2. Juli 2012, 21:04

Hallo Pluto,

falls das Problem noch besteht, kannst Du mir gern per PM kontaktieren, dann telefonieren wir mal.

Viele Grüße,

Andreas Mann
Andreas Mann
 
Beiträge: 13
Registriert: Donnerstag 18. Februar 2010, 13:19
Wohnort: Aachen / Kevelaer


Zurück zu TURBOMED

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 61 Gäste

    rechtliche Hinweise - Disclaimer

    Impressum:

    EWERK Medical Care GMBH
    Postadresse: Brühl 24, 04109 Leipzig

    Telefon: 0341 4264977
    Fax: 0341 4264978
    Web: www.ewerk.com
    E-Mail: forum@w-2.de

    Geschäftsführer: Tassilo Möschke
    Amtsgericht Leipzig HRB 20896