TMCardserver und eGK

Sie kommen nicht weiter mit der Software TURBOMED? Sie haben Fragen, Anregungen oder Tipps und Tricks? Dann können Sie hier in den Erfahrungsaustausch treten.

Moderator: Forum Moderatoren

TMCardserver und eGK

Beitragvon meinnamewar » Donnerstag 15. September 2011, 21:12

Hallo,

wir setzen seit mittlerweile fast einem Jahr erfolgreich den TMCardserver ein, da wir mehrere Außenstellen über ein zentrales Turbomed versorgen. Mit unseren alten Lesegeräte gibt es keine Probleme.

Leider gibt es jedoch sehr große Probleme mit den neuen eGK-Lesegeräte. Die Verbindung zum Kartelesegerät dauert wieder ewig (~1-2 Min). Vorher mit dem alten Lesegeräten hat es nur 1 Sekunde gedauert bis die Kartendaten da waren.

Ich habe in den KVK-Einstellungen den Gerätetyp auf MKT+ gestellt. Com-Anschluss angepasst und sonst alle Einstellungen so gelassen wie vorher, und im Forum beschrieben. Leider weis ich nicht was ich machen soll.

Ist der TMCardserver überhaupt für die eGK ausgelegt??
meinnamewar
 
Beiträge: 4
Registriert: Donnerstag 30. Dezember 2010, 21:04

Re: TMCardserver und eGK

Beitragvon HansW » Freitag 16. September 2011, 05:44

Schließen Sie die eGK Leser per LAN an. Dann können Sie auf TMCARDSERVER verzichten und die Lesedauer für die Karte ist wie gewohnt.
Mit freundlichen Grüßen
HansW
 
Beiträge: 115
Registriert: Montag 7. Februar 2011, 12:47

Re: TMCardserver und eGK

Beitragvon meinnamewar » Freitag 16. September 2011, 07:54

Ok, das war auch meine Idee, leider habe ich diese möglichkeit nur bei unseren Standgeräten an den Anmeldungen.

Einige unserer Ärzte rechnen über eigenen mobile Geräte ab. Orga 920. Diese kann nur per USB anschließen.

Was kann ich da tun?
meinnamewar
 
Beiträge: 4
Registriert: Donnerstag 30. Dezember 2010, 21:04

Re: TMCardserver und eGK

Beitragvon HansW » Freitag 16. September 2011, 15:49

... und dann können Sie in der Terminalsitzung auch nur KVK einlesen? Haben Sie schon mal eGK in der Terminalsitzung probiert?
HansW
 
Beiträge: 115
Registriert: Montag 7. Februar 2011, 12:47

Re: TMCardserver und eGK

Beitragvon meinnamewar » Montag 19. September 2011, 14:02

Nein, ich habe leider keine eGK. Probiert haben wir es mit einer normalen Krankenkassenkarte. Es hat zwar funktioniert, jedoch sehr unzuverlässig und langsam
meinnamewar
 
Beiträge: 4
Registriert: Donnerstag 30. Dezember 2010, 21:04

Re: TMCardserver und eGK/ecard am USB-Lesegerät

Beitragvon Johnny » Montag 19. September 2011, 21:50

Hallo,

ohne eigene Erfahrung, aber es gibt doch USB-LAN Adapter!

Gruß aus Kiel
Johnny
Johnny
 
Beiträge: 701
Registriert: Freitag 2. Februar 2007, 00:47
Wohnort: Kiel

Re: TMCardserver und eGK

Beitragvon Thomas » Sonntag 15. Juli 2012, 06:29

Hallo, HansW,

haben Sie Ihr Problem eigentlich inzwischen irgendwie in den Griff bekommen, d.h. die mobilen eGK-Lesergeräte per VPN irgendwie mit TurboMed verknüpft? Das Problem tritt hier auch auf...

Viele Grüße,
Thomas
Benutzeravatar
Thomas
 
Beiträge: 426
Registriert: Dienstag 27. Februar 2007, 09:24

Re: TMCardserver und eGK, Rdp-Anbindung

Beitragvon caesar » Sonntag 15. Juli 2012, 11:35

Karten/eGK-Reader via Rdp over VPN PROBLEM:

Ich habe es immer noch nicht geschafft (trotz zahlreicher Einstellungsversuche), folgende Anbindung zum Funktionieren zu bringen:

Win7-64bit-Client, außerhalb der Praxis, dort angestöpselt Orga 920M oder 930, Virtual Com-Port 1, Starten des lokalen TM-Cardreaders, Deaktivieren des Server-Cardreaders, Starten der Rdp-Sitzung direkt in das Server-TM-Verzeichnis mit Aktivierung der Portweiterleitung über openvpn, Server ist 2008R2 64 bit Standard ed. mit aktivierten Remotedesktopdiensten. Ergebnis TM läuft in Rdp-Sitzung einwandfrei, Cardreader lässt sich jdeoch weder mit eGK nochmit KVK bestückt am Server einlesen, weder mit der Einstellung serieller Kartenleser noch mit MKT+. bei Einstellung "serieller Kartenleser" kommt die Fehlermeldung: sinngemäß, die KVK konnte nicht gelesen werden, sind die Grundeinstellungen korrekt oder wurde der TMCardreader gestartet, bei Einstellung MKT+: der Cardreader konnte nicht initialisiert werden (sinngemäß). Ich habe es auch mal ohne lokalen TMCardreader-Start und Deaktivieren am Server probiert, gleiches Ergebnis. Ich hoffe sehr auf Hilfe.
(TM config auf dem Sever im Modus "Profil dür jeden Benutzer, sodass auch keine dort lokalen Einstellungen gestört werden)
Danke vorab
caesar
caesar
 
Beiträge: 303
Registriert: Montag 14. September 2009, 18:57

Re: TMCardserver und eGK

Beitragvon Thomas » Sonntag 15. Juli 2012, 11:44

@Caesar:

Ich habe dem TMCardserver in früherer Zeit, d.h. ohne eGKs, im VPN zum Laufen gebracht, indem ich auf dem Client (also dort, wo der TMCardserver läuft) die Umgebungsvariable ORBendPoint auf den Wert "giop:tcp:10.8.0.14:12345" gesetzt habe, wobei anstatt der 10.8.0.14 die jeweilige lokale openvpn IP Adresse eingetragen wurde (und das :12345 bleibt!). Allerdings funktioniert das (zumindest bei mir) nicht mehr mit eGKs - ich glaube, der TMCardserver geht gar nicht mit eGKs.

Daher der Versuch, den eGK-Leser über die RDP-Portumleitung zum Laufen zu bringen, aber das scheitert auch. Sinnvolle Antworten habe ich auch noch keine bekommen - die Hotline verweist an den TM-Partner, und der hat mit VPN und Terminalserver nichts am Hut bzw. noch weniger Ahnung, als ich...

Im Augenblick bin ich der Ansicht, eGKs gehen ÜBERHAUPT GAR NICHT von einem VPN Arbeitsplatz. Scheinbar hat auch hier im Forum niemand einen eGK-Leser in einer Außenstelle per VPN angebunden... zumindest hat sich noch niemand gemeldet, bei dem es geht... traurig...
Benutzeravatar
Thomas
 
Beiträge: 426
Registriert: Dienstag 27. Februar 2007, 09:24

Re: TMCardserver und eGK

Beitragvon caesar » Sonntag 15. Juli 2012, 14:12

@Thomas,

vielen Dank. Es ist ernüchternd und beruhigend zugleich. Dann kann ich offenbar mit der ganzen Experimentiererei, der ich seit Monaten jeweils in Musestunden fröne, aufhören. Mit dem "normalen" KVK-Leser konnte ich früher auch die Anbindung über eine Batchdatei zum Aktivieren des lokalen TMCardservers herstellen, dies geht aber nun nicht mehr. Ja, und mit den TM-Partnern habe ich das gleiche Problem wie Sie, weswegen ich sie auch nicht beanspruche. Jämmerlich! Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass es so wenige Anwender gibt, bei denen die VPN-Anbindung von mobilen eGK-Geräten via rdp interessant ist. Eigenartig....

Gruß
caesar
caesar
 
Beiträge: 303
Registriert: Montag 14. September 2009, 18:57

Re: TMCardserver und eGK

Beitragvon HansW » Sonntag 15. Juli 2012, 17:42

Bei mir funktioniert folgendes
- in der Praxis Server2008 R2
- als Client XP Prof SP3, alle updates, wichtig!!! oder win 7Prof
Der Kartenleser ORGA 930M ist lokal am Client installiert und am RDP-Client ist ser. Schnittstelle umleiten angehakt.
Gruß HansW
HansW
 
Beiträge: 115
Registriert: Montag 7. Februar 2011, 12:47

Re: TMCardserver und eGK

Beitragvon Thomas » Sonntag 15. Juli 2012, 17:44

Jaaa... aber ist der Client direkt im Praxisnetzwerk eingebunden, oder per VPN von einer Außenstelle?? Das macht nämlich den Unterschied - sobald eine Internet-Verbindung dazwischen ist, geht's nicht mehr. Innerhalb der Praxis ist das kein Problem...
Benutzeravatar
Thomas
 
Beiträge: 426
Registriert: Dienstag 27. Februar 2007, 09:24

Re: TMCardserver und eGK

Beitragvon meinnamewar » Dienstag 28. August 2012, 07:50

Hallo,

wir haben folgende Situation.

4 Standorte per VPN-Router verbunden. An 3 Standorten wird fast ausschließlich per Orga 6041L gearbeitet welche über Lan angeschlossen ist. Eine Außenstelle arbeitet hingegen nur mit 920/930 Geräten. Da an einem Rechner bis zu 4 unterschiedliche Geräte angeschlossen werden, habe wir uns den optionalen USB->Seriell Adapter hinzugekauft. Somit bleibt bei mehreren unterschiedlichen Geräten der Com-Port gleich.

Turbomed wird dann ganz normal per RemoteApp gestartet und funktioniert mit einer Anbindung von VDSL 50MBit seit einem Jahr problemlos.

Mehrere Probleme habe ich, wenn Ärzte sich per VPN-Client verbinden und nur eine geringe DSL-Geschwindigkeit vorhanden ist (< 6000). Es kann zwar funktionieren, bringt aber auch immer wieder Fehler. Eine zufriedenstellende Lösung ist das nicht.

Vom Turbomedpartner weiß ich, das TMCardServer nicht mehr weiterentwickelt wird und mit der eGK nicht funktioniert. Wir verzichten mittlerweile komplett auf diesen.
meinnamewar
 
Beiträge: 4
Registriert: Donnerstag 30. Dezember 2010, 21:04


Zurück zu TURBOMED

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 27 Gäste

    rechtliche Hinweise - Disclaimer

    Impressum:

    EWERK Medical Care GMBH
    Postadresse: Brühl 24, 04109 Leipzig

    Telefon: 0341 4264977
    Fax: 0341 4264978
    Web: www.ewerk.com
    E-Mail: forum@w-2.de

    Geschäftsführer: Tassilo Möschke
    Amtsgericht Leipzig HRB 20896