versehentlich zu hohe Patientennr.?-> neue Pat-Nummer set

Sie kommen nicht weiter mit der Software TURBOMED? Sie haben Fragen, Anregungen oder Tipps und Tricks? Dann können Sie hier in den Erfahrungsaustausch treten.

Moderator: Forum Moderatoren

versehentlich zu hohe Patientennr.?-> neue Pat-Nummer set

Beitragvon wahnfried » Sonntag 5. Februar 2006, 01:20

Hallo,

durch einen "nervösen Doppelklick" beim Eingeben einer Patientennummer (dabei wollte ich die Demo-Patienten zum Üben auf eine leicht merkbare Nummernfolge umsetzen) hatte ich plötzlich Patientennummern bis maximal 999999 und TurboMed vergab fortan die Nummern ab einer Million...

Im Prinzip ist es ja sinnvoll, nicht die Lücken in der Pat.-Nummernliste aufzufüllen, da evtl. Altpatienten kommen, die bei der Datenübernahme nicht erfasst wurden und dann nicht mehr ihre frühere Patientennummer zugewiesen bekommen könnten.

Nachdem ich nun die Demo-Patienten in einen direkt an die Datenübernahme-Nummernbereiche anschliessenden Nummernbereich umbenummert hatte, vergab aber Turbomed weiterhin die Millionen-Nummern.

Das Systemhaus konnte zwar nach Rückfrage in Kiel rasch helfen, jetzt dachte ich aber, daß diese Anleitung auch hier im Forum stehen sollte:


Über: Hauptmenü/Sonstiges/Formulareditor wählt man nicht den Punkt "Öffnen", sondern "Ausführen".

Es erscheint ein Auswahlfenster des Ordners "Turbomed\Formulare" (falls nicht, bitte hin-navigieren, dann hatte jemand vorher woanders etwas editieren wollen)

In diesem Ordner suche man die Datei "nächste Patientennummer setzen.tmf" und führe sie per Doppelklick aus.

Dabei darf an keinem anderen Arbeitsplatz eine Pat.-Neuaufnahme durchgeführt werden, wird später noch gewarnt...

Es wird die Anzahl der Patienten, die höchste bisher vergebene Pat.-Nr und die nächste zu vergeben geplante Pat.-Nr. angezeigt. Bestätigung OK-Feld.

Es wird dann gefragt, ob die nächste Pat.-Nr korrigiert werden soll. Wer "ja" bestätigt, erledigt den Rest dann rasch und ohne zu straucheln.


Viele Grüsse

Wahnfried
Benutzeravatar
wahnfried
PowerUser
 
Beiträge: 3227
Registriert: Freitag 13. Januar 2006, 23:46
Wohnort: Braunschweig

Beitragvon Gast » Montag 6. Februar 2006, 18:15

Danke für diesen Artikel !
Durch diverse Fehlklicke, Doppelt-Patienten-Aufnahmen usw. (z.B. wenn eine Patientin nach einer Heirat mit neuem Namen vom Computer logischerweise nicht wiedererkannt wird und meine Aufnahmekraft sich auch nicht erinnert, das Gesicht schon mal gesehen zu haben...) hat sich bei mir eine 200-Nummern-Lücke aufgetan mit der Zeit. Ich habe nämlich immer, einfältig, wie man so ist, die falsche neue Nummer per Hand auf die eigentlich richtige zurechtgestutzt !!
Gast
 

Nächste Patientenummer trotzdem extrem hoch

Beitragvon peter » Dienstag 13. Januar 2009, 20:01

Mein Problem ist die Vergabe der nächsten Patientennummer nachwievor. Ich bin bei etrwa 6828 Patientennummern und TM vergibt die nächste Nummer immer extrem hoch z.B. 1258899345 o.ä. Ich habe das nach Ihrem Empfehlungen(und Hotlinempf.) versucht in den Formulareditor/ausführen/C/Turbomed/Formulare/nächste Patientennummer setzen zu lösen, jedoch kriege ich wiederholt die Nachricht das ich 4821 Patienten habe(also manche Nummernsprünge) , die letzte Nummer ist 6828 und dann das die nächste Nummer so extrem hoch ist (10 stellige Nr.). Das komische daran ist aber wenn ich eine Neuaufnahme mache ist das zwar eine extrem hohe Nummer aber komplett anders-also beginnt z.B. mit 3 und nicht mit 1 etc.

Mfg
Peter, Arztpraxis Ruppendorf
Peter
peter
 
Beiträge: 112
Registriert: Donnerstag 6. November 2008, 19:59

Re: Nächste Patientenummer trotzdem extrem hoch

Beitragvon wahnfried » Dienstag 13. Januar 2009, 23:15

peter hat geschrieben:...jedoch kriege ich wiederholt die Nachricht das ich 4821 Patienten habe(also manche Nummernsprünge) , die letzte Nummer ist 6828 und dann das die nächste Nummer so extrem hoch ist (10 stellige Nr.). Das komische daran ist aber wenn ich eine Neuaufnahme mache ist das zwar eine extrem hohe Nummer...


Hallo,

ich gehe davon aus, daß Sie die Routine dann aber weiter abgearbeitet haben: ohne daß Sie die Frage, ob die nächste Patientennummer korrigiert werden solle, nicht mit Ja beantwortet haben (und die Quittierung bekommen haben, daß die nächste Patientennummer dann einen höher sein wird als die höchste vergebene), bleibt nämlich alles beim Alten.

Viele Grüsse, Wahnfried
Benutzeravatar
wahnfried
PowerUser
 
Beiträge: 3227
Registriert: Freitag 13. Januar 2006, 23:46
Wohnort: Braunschweig

Re: versehentlich zu hohe Patientennr.?-> neue Pat-Nummer set

Beitragvon peter » Mittwoch 11. Februar 2009, 17:25

Aktuelle Info zu o.g. Problem den ich vom Vorgänger geerbt habe. Ich habe alle Pat. mit Nr. O (über 900 Patienten manuell korigiert). Trotzdem kann ich keine vernünftige "nächste Patientennummer setzen" in Formulaeditor setzen.Problem ist das ich weitere etwa 1000 Nummernsprünge habe(cca 4821 Patienten,aber insgesamt über 5800 Nummern). Diese sind aber manuell nicht verläßlich korrigierbar, da droht das man ständig ein Paar einfach bei der großen Menge übersieht. Deswegen Rücksprache mit Software Haus CMB in Dresden wegen Tool mit kompletter Nummernzuordnung neu. Diese ganze Aktion wird jedoch Probleme bei DMP Programmen bringen weil diese nach Pat. Nr. zuordnen und ich habe schon jetzt Problem bei den Kryptomodul Prüflauf in der Abrechnung 50 Fehlermeldungen-alles Patienten die vorher eine Pat. Nr. o hatten und jetzt die Nummer geändert worden ist. So nächste Info in cca 1 Woche an alle. Bitte meidet das Problem von Anfang an und vor allem nichts ahnend bei Praxiübernahme!!!
Peter
peter
 
Beiträge: 112
Registriert: Donnerstag 6. November 2008, 19:59


Zurück zu TURBOMED

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 23 Gäste

    rechtliche Hinweise - Disclaimer

    Impressum:

    EWERK Medical Care GmbH
    Postadresse: Markt 16, 04109 Leipzig

    Telefon: 0341 4264977
    Fax: 0341 4264978
    Web: www.ewerk.com
    E-Mail: forum@med-support.de

    Geschäftsführer: Frank Richter, Ingo Günther
    Amtsgericht Leipzig HRB 20896